12.04.12

Shoppen in Dublin - Teil 1: Real Techniques

Wie ich ja bereits in meinem letzten Post erzählt habe, war ich letzte Woche mit meiner Schwester in Dublin - und habe dort bis zum Umfallen geshoppt :D Da ich einige britische und auch irische Beauty-Youtuberinnen schaue und bei diversen Hauls vor Neid oft versucht bin, meine Tastatur aufzuessen, habe ich in Dublin natürlich versucht, so viele der oft genannten und in Österreich nicht erhältlichen Marken zu finden, wie nur ging. Vor allem im Boots (so etwas ähnliches, wie bei uns DM) habe ich mich eine gaaanze Weile aufgehalten.
Eine meiner liebsten Youtuberinnen sind die Pixiwoo-Schwestern Nick und Sam. Sam hat vor einiger Zeit ihre eigene Pinsel-Kollektion herausgebracht, die sowohl auf Youtube als auch auf diversen Blogs hochgelobt wird. Seit kurzem (gerade rechtzeitig für meinen Trip nach Dublin ;)) gibt es diese auch bei Boots zu kaufen! Ich musste zwar drei verschiedene Filialen stürmen, schlussendlich hatte ich dann aber alle Pinsel zusammen, die ich haben wollte ;) Danke hier an meine Schwester Dora, die geduldig hinterher getrottet ist :D

Noch dazu gab es bei Boots die Woche, in der ich dort war, eine 3 für 2 Aktion auf alle Kosmetik-Produkte. Ich glaub, mehr muss ich nicht mehr sagen ;)

Kurz zu den Pinseln selbst: Sie sind alle aus Taklon, also künstlichen Haaren. Deswegen kann man sie sowohl für trockene, als auch flüssige Produkte verwenden, was sehr praktisch ist. Außerdem ist mir aufgefallen, dass sie wahnsinnig schnell trocknen nach dem Waschen! Sie sind allesamt wunderbar weich und überhaupt nicht kratzig.

Core Collection



Buffing Brush
Den Pinsel wollte ich uuunbedingt haben. Ich liebe Buffing-Pinsel und bis jetzt habe ich nur ganz gerade abgeschnittene gehabt. Dieser hier ist abgerundet und unheimlich weich. Der Pinsel ist außerdem sehr dicht gebunden und hat den perfekten Widerstand. Ich habe ihn schon ein paar Mal ausprobiert und bin wirklich begeistert - sowohl sehr flüssige oder auch cremigere Foundations lassen sich damit toll in die Haut einarbeiten. Ich habe auch schon zwei Foundations ausprobiert, die bei mir sonst immer ein wenig problematisch sind und sehr auf der Haut aufliegen. Mit dem Pinsel lassen sie sich aber völlig problemlos einarbeiten und verbinden sich wunderbar mit der Haut! Ich bin von dem Pinsel wirklich begeistert. Auch Puder lässt sich damit toll auftragen, dafür verwende ich aber lieber meinen Kabuki von e.l.f., weil der größer ist.

Contour Brush
Ich lieeebe diesen Pinsel! Seit Ewigkeiten war ich schon auf der Suche nach so einem Pinsel. Er ist absolut perfekt zum Konturieren unter dem Wangenknochen, an den Schläfen oder auch an der Nase. Der Pinsel ist weder zu leicht gebunden, sodass die Farbe zu unpräzise aufgetragen wird, noch zu fest gebunden, wodurch man schnell braune Balken aufmalt und sie kaum mehr verblenden kann. Er ist einfach genau richtig, verblendet die Kanten automatisch und platziert die Farbe genau da, wo ich sie haben will. Der Pinsel ist einfach perfekt, ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen!
Man könnte ihn auch gut als Rouge-Pinsel verwenden, aber wie ihr unten sehen werdet, habe ich da einen anderen Pinsel dafür (:

Pointed Foundation Brush
Das ist der Pinsel, von dem ich dachte, ich würde am wenigsten mit ihm anfangen können. Eigentlich finde ich ihn aber ganz praktisch. Er ist seeehr klein und für Foundation, wie ich finde, viel zu klein. Das Ergebnis würde wohl sehr streifig und unregelmäßig werden. Er ist aber toll für Concealer, zum Beispiel um die Nase oder aber auch, durch die spitz zulaufende Form, bei geröteten Stellen oder Pickeln. 
Außerdem ist er auch praktisch, um Foundation an Stellen, die es brauchen, etwas dicker aufzutragen. Bei Buffer-Pinsel habe ich nämlich manchmal das Problem, dass ich die Foundation fast schon zu gut einarbeite ;)

Detailer Brush
Der Pinsel ist besonders toll für Lippenstift. Er ist nicht ganz so flach wie andere Lippenpinsel, was ich ganz praktisch finde. Außerdem kann man ihn auch als Concealerpinsel oder - Geheimtipp ;) - für die Augenbrauen mit Augenbrauenpuder verwenden. Dadurch wird das Ergebnis sehr natürlich und nicht zu hart.




Blush Brush
Hach... ihr könnt euch schon denken, was jetzt kommt. Der Pinsel ist toll. Er ist sehr viel lockerer gebunden, als die anderen und wieder wunderbar weich. Dadurch, dass er so locker gebunden ist, kann man auch sehr pigmentiertes Rouge schön auftragen, ohne gleich Balken mit harten Kanten zu erhalten. Der Pinsel geht nach vorne hin ein wenig spitz zu, was den Effekt hat, dass man mit der Spitzen das Produkt aufträgt und durch ein wenig mehr Druck oder Drehen des Pinsels automatisch die Farbe verblendet. Für manche ist der Pinsel vielleicht zu groß für Rouge, ich finde ihn aber genau richtig und er passt perfekt auf meine Wangenknochen.

Stippling Brush
Den Pinsel habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, weil ich ihn beim Reinigen nicht gut ausgewaschen habe ;) Vom ersten Drüberstreichen fühlt er sich aber auch schön weich an und ist recht fest gebunden. Ich bin schon gespannt, wie sich Foundation so damit auftragen lässt. Ich denke, gerade bei flüssigerer Foundation wird das Ergebnis bestimmt toll, weil die weißen Borsten ein wenig feiner und weiter auseinander sind, als bei dem Buffer-Pinsel. 


Das Pinsel-Täschchen ist übrigens auch echt praktisch. In offenem Zustand kann man den oberen Teil nach hinten klappen und festmachen. Dadurch kann man es hinstellen und so seine Pinsel aufbewahren. Außerdem ist es ganz gut gepolstert und hat auf der einen Seite auch noch Platz für weitere Pinsel.

Die Pinsel, die man einzeln kaufen kann (wie der Rouge-Pinsel und der Stinktier-Pinsel) haben einen nach unten hin breiter werdenden Stiel und können deswegen stehen. Auch sehr praktisch!


Fazit
Wie ihr wohl schon bemerkt habt, bin ich von den Pinseln absolut begeistert. Sie sind bis ins kleinste Detail durchdacht (zB. die Farbcodes: gelb bedeutet base, rosa ist finish und lila steht für eyes), die Verarbeitung ist sehr hochwertig und die Formen sind teilweise außergewöhnlich und nicht leicht zu finden.
Ein Nachteil ist natürlich, dass sie in Österreich nicht sehr leicht bekommen sind. Es gibt aber einige Online-Shops, die sie auch nach Österreich verschicken!
Ich bin jedenfalls ganz hin und weg und bereue keinen der Käufe.


Habt ihr vielleicht auch schon Pinsel von Real Techniques ausprobiert?

Kommentare:

  1. Die Pinsel klingen echt gut, schade, dass man nicht so leicht dran kommt, finde es immer sehr cool im Ausland Sachen zu shoppen, die es hier nicht gibt :D

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool! Ich hab den Stippling Brush und benutze ihn immer für cream blush, die core collection hab ich schon bei meinem kontakt in england "bestellt", wird aber leider noch bis ende juni dauern, bis ich sie bekomme! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Warten wird sich bestimmt lohnen - ich finde die Zusammenstellung von dem Set echt gelungen, vor allem die Buffing-Brush und Contour-Brush sind genial (:

      Löschen
  3. gnaaaa, ich bin so neidisch! die pinsel sehen toll aus, wie gerne hätte ich auch welche.. :)
    wie war's denn sonst so in dublin? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich bin auch wirklich ganz verliebt in sie (: Zu Dublin selber kommt von mir eh bald noch ein Post, da erzähle ich dann auch ein wenig, wie ich die Stadt so fand. Es war jedenfalls toll, Dublin ist echt sehr schön!

      Löschen
  4. Die Pinsel kenne ich noch nicht, aber jedes Mal, wenn ich in England bin, renne ich auch zu Boots :)

    AntwortenLöschen

Danke für's Kommentieren!
Schnell und einfach, ohne nerviges Captcha.
Ich beantworte Fragen immer direkt unter dem Kommentar. Klickt einfach auf "Per Email abonnieren", bevor ihr euer Kommentar abschickt. Dann werdet ihr benachrichtigt, sobald ich eure Frage beantworte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...